Reit-/ Therapiebetrieb

Auf dieser Seite stellen sich unsere Reitlehrerinnen und Reittherapeutinnen etwas genauer vor.

In unserem Team der Reitlehrerinnen und -therapeutinnen finden sich unter anderem neben  TrainerInnen C/B, Pädagoginnen und Heilpädagoginnen, eine Bewegungspädagogin nach Franklin, eine Ergotherapeutin, Coaches, eine Ausbilderin im Reiten als Gesundheitssport, eine Psychotherapeutin i.A.,  sowie ein Bachelor of Equine, Leisure and Sport.

Und da wir schon beim Stichwort “Team” waren – uns ist gerade die Teamarbeit im Stall wichtig, das Miteinander nimmt einen hohen Stellenwert ein. Auch deshalb sind wir so stolz auf all die jungen Helferinnen, die sich in unsere Arbeit einbringen; und wir sind stolz darauf, dass mittlerweile einige ehemalige “junge Helferinnen” zu “echten” Reitlehrerinnen sowie Gruppenleiterinnen herangewachsen sind.

UNSERE REITLEHRERINNEN UND -THERAPEUTINNEN STELLEN SICH VOR:

Annelie

Annelie geboren: 05/1963
nach Kattendorf gekommen: 1994
Farbe: Albino
Stockmass: 1,85m
Rasse: -Vorstandsmitglied-

Stallmanagement und Vereinsfunktionärin
früher mal Gärtnerin und Großhandelskauffrau
Trainerin C Reiten (FN)

Erst im Alter von 13 Jahren kam Annelie zum Pferd, weil sie so gut wiehern konnte. 1988, noch in Quickborn wohnend, wollte sie eigentlich nur in einem Verein reiten lernen, aber nach einigen Wochen hatte sie schon ihre erste eigene Kinderponyreitgruppe. Von da an begann sie die Geschicke des Vereins mitzugestalten, und das führte dann über viele unterschiedliche Weidegründe bis nach Kattendorf und damit zur Gründung des DALARNA Kattendorfer Reiterhof e.V., zusammen mit Imme. Hier brachte sie Ihre Erfahrungen aus Landwirtschaft, Gartenbau und einer kaufmännischen Ausbildung ein. Sie zog nach Kattendorf und bald baute sie dort ihren eigenen Stall mit ihrem Mann und den damaligen Fohlen Inken und Birte.

1998 machte sie ihre Trainer C Ausbildung. Sie kümmert sich zusammen mit den Stallmitarbeitern um das Wohl der Pferde und Ponys und die Pflege der kleinen Reitanlage. Viele kleine Reiter sammeln bei ihr die ersten Erfahrungen im sicheren Umgang mit dem Partner Pony, und auch beim therapeutischen Reiten kann man sie immer wieder antreffen.

 

Maj Anna

Maj Anna geboren: 03/1990
nach Kattendorf gekommen: 1998
Farbe: Lichtfuchs
Stockmass: 1,66m
Rasse: -Vorstandsmitglied-

Erzieherin
Psychologie-Studentin
Voltigier- und Reitpädagogin (DKThR)
(Reittherapeutin)

Maj Anna saß das erste Mal mit etwa vier Jahren auf dem Rücken eines Pferdes und schien sich so wohl gefühlt zu haben, dass sie nach abgeschlossener Kindergartenzeit und dem dazugehörigen regelmäßigen Reiten ihren Eltern so sehr in den Ohren lag, dass sich diese ziemlich bald dazu entschlossen für Maj Anna einen Reitplatz zu suchen. Nach Kattendorf kam Maj Anna über ihre jüngere Schwester und war sehr stolz, als sie nun wöchentlich ihre Zeit mit andern Pferden und Reitern verbringen durfte. Von Anfang an fühlte sich Maj Anna in Kattendorf sehr wohl und blieb dem freundlichen Hof treu, auch während sich in ihren Reitgruppen im Laufe der Jahre einiges änderte.

Im Teenageralter übernahm Maj Anna dann einige Helfertätigkeiten bei Reitgruppen aber auch beim Therapeutischen Reiten und widmete sich einige Jahre später selbst mit viel Freude dem Unterrichten und zum Leidwesen anderer Altergenossen und der Familie war sie nun fast nur noch im Stall anzutreffen, was sich noch immer sehr beständig hält!
Und auch der Wunsch nach einem eigenen Pferd wurde diplomatisch gelöst, denn Maj Anna durfte immer mehr verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen, und so kümmerte sie sich im Laufe der Jahre sehr intensiv um einige der Pferde und konnte parallel noch genug Zeit für die Schule finden.
Während ihrer Ausbildung und Auslandsaufenthalten schaffte Maj Anna es immer, den Kontakt zum DALARNA aufrecht zu erhalten und die anderen „Herdenmitglieder“ nicht aus den Augen zu verlieren.

So kam es, dass sie für einige Zeit ihren Arbeitsmittelpunkt nach Kattendorf verlegte und sich um viele unterschiedliche Aufgabenbereiche kümmerte, bevor sie nun parallel weitere Studien- und Weiterbildungsziele verfolgt, die sich wunderbar mit ihrer Arbeit für den Verein vereinbaren lassen und sich ergänzen!

Sirka

geboren: 10/1977
nach Kattendorf gekommen: 2016
Farbe: Brauner
Stockmass: 🙂 m
Rasse: staatl. gepr. Erzieherin
psychotherapeutische Heilpraktikerin
EFT-Therapeutin
wingwave-Coach
NLP-Mater
ausgeb. Hypnotiseurin
Reiki-Meisterin
DNI Bewegungspädagogin nach Franklin
Fachübungsleiterin Rehabilitationssport mit Pferden (Stütz-und Bewegungsapparat u. Geistige Behinderungen)
Trainerin C Reiten (FN)

Sirka kam unverhofft durch eine gemeinsame Pferde-Freundin nach Kattendorf und fand hier für viele Stunden in der Woche einen Heimat-Stall.
Sie unterrichtet seit 1999. Früh hatte sie innerhalb ihrer beruflichen Laufbahn in Jugendhilfeeinrichtungen die besondere Wirkung von Pferden wahrgenommen und in die pädagogische Arbeit miteinbezogen.
Der Grundstein für die weitere Arbeit mit Mensch und Pferd wurde in der Zusammenarbeit mit Ilona Kröger („Reittherapieprojekt Frigga“ & Autorin des Buches „Reiten im Einklang mit mir selbst“) gelegt.

2001 verlegte die ursprüngliche Schleswig-Holsteinerin ihren Lebensraum nach Fintel in Niedersachsen, um neben der Arbeit in einer Jugendhilfeeinrichtung mit angegliedertem Reittherapebetrieb mit Sibylle Wiemer das Angebot des Reitzentrums Wümmetal zu erweitern.
Sie legte hier ihren Schwerpunkt  auf das Therapeutische Reiten, Persönlichkeitsentwicklung und speziell den Reit- und Voltigierunterricht für Neu- und Wiedereinsteiger sowie Ängstliche und Kinder ab 3 Jahren.

2007 blieb sie während der Reorientierung nach Schleswig-Holstein in Hamburg hängen und arbeitete hier in verschiedenen Reitställen mit Mensch und Pferd.

Umfassendes Fachwissen im Umgang mit Pferden belegte sie mit dem Sachkundenachweis Pferdehaltung bei der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, und vermittelt in ruhiger Art Respekt den Tieren gegenüber und Freude rund ums Pferd und an der Natur. Eine freundliche Atmosphäre bildet hierfür den geeigneten Rahmen.

Als Teilnehmerin des dreijährigen Ausbilder-Lehrgangs École de Legèrété bei Reitmeister Philippe Karl ist ihr Unterrichtsstil im Sinne der Leichtigkeit und Klassischen Dressur.
In der Landeslehrstätte Vechta absolvierte sie den Trainer (C) Basissport und fundierte ihre Kenntnisse im Therapeutischen Reiten durch die Weiterbildung in Zusammenarbeit mit dem Behindertensportverband Niedersachsen (BSN) als Fachübungsleiterin Rehabilitationssport mit Pferden.

Seit Kindheit an von Pferden begleitet, lag es nahe, die Eigenschaft als Ausbilderin im Reitsport mit denen aus Coaching und Therapie zu verbinden.
Bei uns im Stall ist sie Ansprechpartnerin für den Bereich Therapeutisches Reiten und findet für die verschiedenen Anliegen den passenden Rahmen.

Simone

Simone geboren: 09/1973
nach Kattendorf gekommen: 1995
Farbe: Isabelle
Stockmass: 1,68m
Rasse: heute Erzieherin
früher mal Bauzeichnerin
Trainerin C Reiten (FN)

Im Alter von acht Jahren besuchte Simone zum ersten Mal einen Ponyhof und entdeckte ihre Liebe zu Pferden. In den folgenden Jahren nahmen ihre Begegnungen zu den Pferden  zu, die sich um Quickborn herum bewegten. Als sie 1988 ihr Hobby in Richtung Norderstedt ausdehnte, traf sie in der Reitabteilung eines Sportvereins auf Imme, Annika, Christina und Annelie.

Nun sammelte sie erste Erfahrungen als Helferin und Theorielehrerin. Diese Kontakte wurden im Laufe der Jahre intensiver, sodass ein paar Jahre nach der Vereinstätigkeit die Liebe zu Pferden gemeinsam in Quickborn weitergelebt wurde, bis schließlich der frisch gegründete Reitverein DALARNA Simone Anfang 1995 nach Kattendorf holte. Seitdem veränderten sich im Laufe der Jahre Simones Lebensfelder: beruflich zur Erzieherin in die Behindertenhilfe und im Pferdesport ganzheitlich, besonders durch DALARNA (Reitunterricht, Therapeutisches Reiten, Organisieren und Durchführen von Prüfungen, Theorieunterricht, Durchführen von Pflegetagen, Kassenprüferin, Reiten, Übungsleiter 1997, Fachübungsleiter/Trainer C 1999,) … Mit mal mehr, mal weniger hoher Präsenz gestaltet und genießt sie nun seit vielen Jahren ihre Zeit bei DALARNA und kann sich gar nicht vorstellen, dass sich das grundlegend ändern wird.

Imme

Imme geboren: 05/1941
nach Kattendorf gekommen: 1994
Farbe: Schimmel
Stockmass: 1,65m
Rasse: Heilpäd. Reit- und Voltigierpädagogin
früher Grundschulpädagogin
Trainerin C Reiten (FN)

Bevor Imme aktiv Reiten lernte, war sie passiv als mütterliche Begleiterin ihrer drei Fohlen in Reitervereinen herumgekommen, hat hier und da schon mal Stall-Luft geschnuppert und  sämtliches Stallgeflüster ihrer drei Zöglinge immer interessierter mit angehört. Beim eigenen Training wurde ihr dank einer ausgezeichneten Reitlehrerin bewusst, welch komplexe pädagogische Herausforderung ein guter Reitunterricht ist. Hätte ihr damals jemand gesagt, dass sie sozusagen als Leitstute einiger anderer Zwei- und Vierbeiner auf Kattendorfs Weideland und im Reitstall des Rauhen Hauses einen Reitverein gründen würde, hätte sie sicher kräftig gewiehert, aber so ist es im Jahr 1994 gekommen. Es war hilfreich, dass sie durch ihre Arbeit in anderen Vereinen bereits ein gewisses Training als Leitstute hatte und nicht allein mit den neuen Herausforderungen dastand. Einige Stuten und Fohlen waren zu beschnuppern – und die Reitgewohnheiten einiger Kattendorfer Reitkinder ebenfalls.

Wie schön, dass ihre inzwischen selbständigen und herangewachsenen Fohlen und einige ihrer früheren Weidegefährtinnen Kattendorfer Gras genießen kamen – und blieben. Sie stellten sich gern der neuen Herausforderung, dass hier auch Menschen mit speziellen Bedürfnissen den Kontakt mit den Vierbeinern suchten und liebten. Das führte bei Imme außer der Fortbildung in Vereinsangelegenheiten auch zur Weiterbildung und Qualifikation auf reiterlicher  und reittherapeutischer Ebene: Trainerin C sowie Reitpädagogin im Heilpädagogischen Reiten (DKTHR).

 

Christina

christina geboren: 04/1970
nach Kattendorf gekommen: 1994
Farbe: Braunschimmel
Stockmass: 1,65m
Rasse: Gymnasiallehrerin
Beratungslehrkraft Begabtenförderung
Beraterin und Coach (TZI-Qualifikation)
Trainerin B Reiten (FN) (mit Lütke-Westhues-Auszeichnung)

Christina hat schon als Jungpferd jeden Kontakt zu Pferden gesucht, aber in der Großstadt Berlin musst der damals Dreijährigen ein Schaukelpferd genügen. Später wurde auf ihr Drängen hin in jedem Ferienaufenthalt eine nahe gelegene Reitschule aufgesucht, bis sie den ersten Reitverein in der Heimat fand, in den ihr nach und nach ihre jüngeren Vollgeschwister und ihre Mutterstute folgten. Christina durfte als Teenager schon Kinder und Jugendliche in der Theorie und Praxis des Reitens unterrichten und gemeinsam mit der damaligen Reitlehrerin junge Nachwuchs-Schulpferde ausbilden.

Nach Kattendorf galoppierte Christina gemeinsam mit Annelie, Imme und Annika und dort gefiel ihr das Grün der Wiesen so gut, dass sie sich wenig später mit ihrem Mann dort einen kleinen Unterstand baute. Auf fremden Weiden durfte Christina viele Pferde als Lehrmeister erleben, denen sie ihre reiterliche Entwicklung verdankt. In der Kattendorfer Hofreitschule hat sie mit großer Freude kleine und große Reiterinnen bei ihren Entwicklungsschritten begleitet und mit ihnen viele fröhliche Stunden verbracht. Heute verdient sie sich ihren Hafer und den für ihre Pferde hauptsächlich im schulischen Umfeld, freut sich aber, unterschiedliche Pferde ihrer Freundinnen reiten zu dürfen. Ihre Stute Charisma hat ihr zwei wunderschöne Fohlen geschenkt, die als Halbwüchsige nun darauf warten, das 1×1 des Reitens zu erlernen.

Frauke

geboren: 11/1968
nach Kattendorf gekommen: 2015
Farbe: wechselfarbig, meist Winterrappe
Stockmass:  1,64m
Rasse: Postbeamtin a.D.
Trainerin B Reiten (FN)
EQ Bodenarbeit (FN)
Prüferin Breitensport (FN)

Auf dem Resthof meiner Eltern gab es immer Pferde. So lernte ich auch erst auf dem Pferd zu sitzen und dann das Laufen. „Topsy“ und „Alex“ begleiteten mich durch meine Kindheit und Jugend und auf ihnen bestritt ich meine ersten Turniere. Später bekam ich „Kismet“ und meine reiterlichen Ambitionen verlagerten sich mehr in den Breitensport, genauer auf das Ringreiten und auf Reiterrallys, war ich hier doch weitaus erfolgreicher als auf dem Turnierplatz.
Nach meiner Ausbildung bei der Deutschen Post AG und der Verbeamtung musste ich auf das Reiten verzichten. Der Rücken sei zu krumm zum Reiten. Es war auch an der Zeit eine eigene Familie zu gründen und so kam in dieser Zeit meine Tochter Sylvia zur Welt. Nach acht Jahren Pause stieg ich wieder in den Sattel und das Pferdefieber hatte mich wieder voll und ganz infiziert. Der Rücken war bereits wieder „gerade gebogen“. Es wurden wieder Ponys und Pferde beschafft. Ohne geht eben nicht.
Bei der Deutschen Bundespost hörte ich 2004 auf zu arbeiten, machte mein Hobby zum Beruf und widmete mich ganz der Ausbildung für Reiter und Pferd. Es folgten die Trainerscheine C + B sowie die Zusatzqualifikation „Bodenarbeit“, „Sitz- und Gleichgewichtsschulung“ und die Lizenz zum „Prüfer Breitensport“. Auf Turnieren bin ich nach wie vor zu Hause, wenn jetzt auch in richtender Funktion und nicht mehr selber reitend.
Mein Ehrenamt als 1. Vorsitzende des Reiterbundes Segeberg und Neumünster e. V. und als Beisitzer im Vorstand des Pferdesportverbandes Schleswig Holstein bekleide ich seit 2016.
An zwei Nachmittagen in der Woche unterrichte ich Kinder und Jugendliche in Kattendorf, an den anderen Tagen bin ich als freiberufliche Trainerin im Reitsport für Reiter bis Klasse M im Springen und Dressur, für Mannschafts- und Geländeunterricht unterwegs. Der Unterschied zwischen den vielen Reitschülern hier und da, der Anspruch, den sie an sich, an das Pferd und an den Trainer stellen aber auch die Philosophie, mit der sie den Reitsport ausleben unterscheidet sich zum Teil erheblich und erfordert manchmal echt Nerven. Beim DALARNA fühle ich mich in meiner reiterlichen Philosophie angenommen und unterstützt. Ich bin gerne hier.

 

Wiebke

geboren: 04/1976
nach Kattendorf gekommen: 2013
Farbe: Falbe
Stockmass: 1,70m
Rasse: Ergotherapeutin

Wiebke war schon als kleines Kind kaum von Pferden, Ponys, Ställen und Wiesen fernzuhalten. Sie nervte alle Familienangehörige jahrelang mit ehrfürchtigen bis ekstatischen „Pferde!!!!!!“- Ausrufen, sobald sie ein solches sah. Nachdem die eigenen Familienponys, mit denen sie 4-7jährig die ersten Erfahrungen machen durfte, leider verkauft werden mussten, erbarmte sich schließlich irgendwann eine Tante und schenkte Ihr einen Ferienreitkurs. Und ab da war Wiebke endlich wieder dort, wo sie sich auch heute noch mit am wohlsten fühlt: bei Pferden und Ponys. Viele Jahre verbrachte sie jede freie Minute mit ihnen und hätte sich nicht vorstellen können, einmal ohne Ihre vierbeinigen Freunde zu leben. – Aber wie es oft ist: nachdem „ihr“ Reitstall verkauft wurde, und sie sich altersentsprechend aufmachte um die Welt zu erkunden, wurden auch die Treffen mit den Pferden immer seltener und unregelmäßiger.

Wiebke wurde Ergotherapeutin, zog mit ihrem geliebten Mann wieder aufs Land und bekam 3 wundervolle Töchter. Als die Älteste schließlich ebenfalls reiten wollte, suchte Wiebke einen Stall, in dem es nicht nur ums Reiten, sondern um den fairen Umgang mit dem Tier gehen sollte.

Dann erinnerte Sie sich an diesen kleinen Reiterhof in Kattendorf, bei dem Sie früher als junge Honorarkraft mit den besonders veranlagten Kindern reiten gegangen war. Sie hörte von dem qualifizierten, engagierten Reitunterricht dort und vom freundlichen Miteinander mit Mensch und Tier. Und nachdem Ihre Tochter dann etwa ½ Jahr auf den Kattendorfer Koppeln herumgetollt war, hatte Wiebke endlich wieder das Gefühl, einen Ort gefunden zu haben, an dem Ihr Leben mit Pferden weitergehen konnte. An dem sie nicht nur reiten, sondern mit Pferden sein konnte. Und seitdem fühlt sich Wiebke hier sehr wohl!

Sie genießt es, hier im Kreise Gleichgesinnter immer mehr und mehr über Pferde und übers Reiten (und dadurch über sich selbst!) zu lernen. Und endlich kann Sie Ihre ergotherapeutischen Ambitionen und die Leidenschaft für Pferde beim Therapeutischen Reiten verbinden, was Ihr wahnsinnig viel Spaß macht!
Wiebke findet: „Reiten in Partnerschaft & soziales Lernen durch den Umgang mit Pferden“ ist eine tolle Herausforderung!

 

Juliane

 Juliane geboren: 10/1971
nach Kattendorf gekommen: 2012
Farbe: Brauner
Stockmass:
Rasse: Dipl. -Designerin (Kinderbuchillustration)
Trainerin B Reiten (FN)

 

Janina

geboren: 11/1994
nach Kattendorf gekommen: schon immer da
Farbe: Isabelle
Stockmass: 1,70m
Rasse: Lehramtstundentin (Deutsch/ Sachunterricht)

Trainerin C Breitensport

Janina ist in Kattendorf aufgewachsen und lebt auch noch heute in dem schönen Dorf. Als Kind ist sie daher häufig an dem schönen Reitstall vorbeigekommen und wollte dort unbedingt das Reiten lernen. Viele Jahre ritt sie unter der Anleitung von Imme und fühlt sich bis heute sehr wohl im Stall.

Schon als Jugendliche war Janina häufig im Stall anzutreffen. Sie übernahm zunächst einige Helfertätigkeiten und gab ihr theoretisches Wissen an die Kinder weiter. Dies hat ihr so viel Spaß gemacht, dass sie einige Zeit später erste Ferienkurse leitete und ihre ersten eigenen Gruppen übernahm. Bis heute macht ihr das Unterrichten sehr viel Freude und sie gibt gerne ihr Wissen und ihre Erfahrungen an ihre Reitschüler weiter.

Neben ihrem Studium verbringt Janina immer noch gerne viel Zeit im Stall. Zusätzlich zum Reitunterricht kümmert sie sich um einige der Pferde und Ponys intensiver und trägt einen Teil zur Ausgleichs- und Ausbildungsarbeit bei. Dazu gehört nicht nur das Reiten, sondern auch die Bodenarbeit, die ihr sehr am Herzen liegt. Daher ist sie nicht nur auf dem Pferd anzutreffen, sondern arbeitet mit den Pferden auch gerne vom Boden aus.

Sarah

Sarah geboren: 07/1993
nach Kattendorf gekommen: 1999
Farbe: Brauner
Stockmass: 1,60m
Rasse: Marketingassistenz

Trainerin C Breitensport

1999, im Alter von sechs Jahren, fand Sarah den Weg über die Bekanntschaft ihrer Eltern mit Imme Völtz den Weg nach Kattendorf. Auch wenn die große Schwester schon viele Jahre in Hamburg Reitunterricht erhielt und Sarah zuschauen konnte und sich sicher war, dass Reiten ein tolles Hobby war, bestand am Anfang noch große Skepsis, ob Reiten wirklich das Wahre ist. Denn Fussball gehörte eben auch zur Leidenschaft der Sechsjährigen.
Trotz aller Skepsis konnten die Reitlehrerinnen Sarah überzeugen, dass Reiten wirklich toll ist und das DALARNA der richtige Ort zum Reiten lernen ist. Als festes Mitglied der Donnerstagsgruppe begann Sarah um 14:00 Uhr und gehört nach einigen Jahren plötzlich zu den „Großen“, die am späten Nachmittag zum Reiten kamen.
Zu diesem Zeitpunkt begann Sarah als Helfer bei Maj Anna zu helfen und konnte auch so schön langsam in die Aufgaben eines Übungsleiters hinein schnuppern. Schließlich folgte auch schon bald die Leitung des ersten Ferienkurses und von nun an stand fest, dass die restlichen Ferien allesamt mit der Leitung von Ferienkursen belegt werden würden. Daraufhin folgte auch die Übernahme wöchentlicher Gruppen und der Sprung zu den ganz Großen war geschafft.
Mit Beginn der Ausbildung 2012 kam der große Schock, denn es blieb einfach nicht mehr so viel Zeit, wie als Schülerin und somit minimierte sich die Anzahl der Gruppen ein wenig, doch der Samstag blieb über viele Jahre der feste „Stalltag“, sodass Familie und Freunde ab und zu merkten, was wirklich an erster Priorität stand. Inzwischen erfolgte ein Wechsel vom Unterrichtstag, so dass der Samstag auch wieder für Freunde und Familie zur Verfügung steht, doch ein Wochenende ohne Pferde ist nach wie vor fast undenkbar.
2016 erfolgte der Kurs zum Trainer C im Breitensport, so dass auch eine Trainerausbildung vorhanden ist und egal wie viel Leidenschaft für Fussball bestand, die Leidenschaft fürs Reiten war zum Schluss doch immer größer.

Nicole

Nicole geboren: 07/1993
nach Kattendorf gekommen: 2003
Farbe: Falbe
Stockmass: 1,63m
Rasse: Rechtsanwalt und Notarfachangestellte
Jura-Studentin
Trainerin C Breitensport

Nicole fing früh mit dem Voltigieren an und wechselte dann zum Reiten. Zur Erst ritt sie auf dem Pferd ihrer Nachbarin und siedelte dann im Jahre 2003 zum DALARNA über und fand letztendlich, wonach sie suchte. Nach einem Probeschnuppern im Ferienkurs, entschloss sie sich mit der Herde mitzuziehen. Nicole lernte unter der Führung verschiedener Reitlehrer beim DALARNA und sammelte viele tolle Erfahrungen und Erlebnisse. Nach einiger Zeit durfte Nicole Verantwortung übernehmen und Jüngeren den theoretischen Teil des Reitens beibringen. Dies tat sie bis zum Jahr 2009, dann übernahm sie ihre erste Reitgruppe und leitet seitdem verschiedene Gruppen. Dies macht ihr seither sehr viel Spaß, da sie so ihre reiterlichen Erfahrungen weitergeben kann.

Nickel

geboren: 06/1986
nach Kattendorf gekommen: 1999
Farbe: Falbe
Stockmass:
Rasse: Lehrerin

Nickel, eine Falben Stute in ihren besten Jahren ist nach längerem Aufenthalt in fremden Ställen wieder nach Kattendorf zurückgekehrt. Nachdem sie in der Dalarna-Schule vom Reitschüler über Helfer zum Reitlehrer gewachsen ist, wollte sie nicht nur in Reithallen unterrichten, sondern auch in den, nicht ganz so beliebten, Hallen einer Gemeinschaftsschule. Das Studium absolvierte sie auf den Wiesen des Flensburger Campus und kam immer gerne für Ferienreitkurse zurück. Für diese kann sie sich jetzt auch immer wieder begeistern und hoffentlich viele weitere Jahre über den Dalarna Hof galoppieren.

Jule

geboren: 12/1999
nach Kattendorf gekommen: 2015
Farbe: Brauner
Stockmass:  1,76m
Rasse: Schülerin

Jule hat schon als Fohlen ihre Leidenschaft für die grossen Vierbeiner entdeckt. Jeden Sonntag war das Ponyreiten, begleitet von ihrem Vater, ein Highlight. Schon mit 5 Jahren entdeckte Jule das Voltigieren für sich. Sie ließ keine Gelegenheit aus, Zeit mit Pferden und Ponys zu verbringen. Auch bei Bekannten durfte sie immer wieder Pferdeluft schnuppern. Nach einigen Jahren, im April 2015, fand Jule den Weg nach Kattendorf. Nach ersten Probe- und Kennlernreitstunden wuchs die Begeisterung für den Stall und die  Herdengemeinschaft. Während des mehrmonatigen Praktikums lernte sie jede Ecke des DALARNA kennen und lieben.
Danach übernahm Jule Aufgaben als Helfer und lernte in dieser Zeit viel dazu. Nun fängt sie langsam an, den Jüngeren den Umgang mit den Ponys und Pferden näher zu bringen und schnuppert ein bisschen in das Reitlehrerleben hinein.

Aline

geboren: 06/1999
nach Kattendorf gekommen: 2005
Farbe: Schecke
Stockmass:  1,69m
Rasse: Schülerin

Im Alter von etwa 6 Jahren hat Aline an einem Ferienreitkurs bei Dalarna teilgenommen und wollte von da an regelmäßig zu uns in den Stall kommen, um sich mehr mit den Pferden zu beschäftigen und um den Umgang mit ihnen zu lernen. Schnell wurde neue Freunde gefunden, mit denen die Zeit im Stall immer wie im Flug verging.
Durch Schulfreunde wurde Aline auch auf andere Reitvereine aufmerksam und entschied sich nach einigen Überlegungen 2010 in einen anderen Stall zu wechseln. Schnell fielen ihr aber die Unterschiede zu Dalarna auf, besonders im Umgang mit den Pferden. Nach weiteren Wechseln und einer Reitbeteiligung zog es sie 2012 wieder nach Dalarna zurück, wo sie herzlich empfangen wurde und sich sofort wieder wohl fühlte. Neue Freunde wurden auch schnell gefunden, mit denen ihr die Zeit im Stall immer noch besonders Spaß macht.
Schnell stieg auch das Interesse, mehr mit den Ponys zu machen und so stieg Aline 2014 in das Pflegeponyprojekt mit ein, welches ihr bis heute Freude macht.
Seit einiger Zeit hat sie nun die Verantwortung für eine Reitgruppe übernommen und gibt mit viel Freude ihr Wissen weiter und lernt auch selber gerne noch einiges dazu.

Tamara

geboren: 12/1999
nach Kattendorf gekommen: 2005
Farbe: Fuchs
Stockmass:  1,69m
Rasse: Schülerin

Nachdem Tamara im Dezember 2005 im jungen Alter von 6 Jahren zu uns gestoßen ist, konnte sie nichts mehr von den Pferden weghalten. Schnell fand sie neue Freunde bei uns, mit denen sie auch heute noch gerne über den Hof läuft ohne, dass es jemals langweilig gewesen ist.

Nachdem sie später erst einige Jahre „Helferin“ war und Theorieunterricht gegeben hat, kam 2016 der Sprung zum Unterrichten einer eigenen Reitgruppe als Reitlehrerin. Seitdem ist das Unterrichten ein Hobby, welches sie sich aus ihrem Alltag nicht mehr wegdenken könnte.

Aber nicht nur das reiten selbst und ihre Gruppen begeistern sie, sondern auch der liebevolle Umgang mit den Ponys und die familiäre Atmosphäre beim DALARNA. So ist unser Stall schon längst nicht mehr „einfach nur der Stall“ sondern stattdessen ein zweites Zuhause und ein Leben ohne die Ponys und Menschen hier ist für sie nicht mehr vorstellbar.

Selina

Selina geboren: 02/1998
nach Kattendorf gekommen: 2003
Farbe: Brauner
Stockmass:  1,60m
Rasse: Schülerin
Ich habe auf Grund meiner großen Tierliebe auf dem DALARNA im Alter von 6 Jahren angefangen zu reiten. Auf Grund dessen habe ich viele Ereignisse und Entwicklungen auf dem Hof miterleben dürfen. Der freundliche und warme Empfang von Mensch und Tier hat mich von Anfang an an diesen Hof gefesselt.  Mit 12 Jahren habe ich angefangen, als Helferin mein Wissen im Thoerieunterricht weiter zu geben und die Gruppen vor und nach dem Reiten zu unterstützen. Durch die vielen verschiedenen Gruppen und mein Interesse an dem Pferdesport konnte ich genügend Erfahrungen sammeln, um selbst das Reiten und den Umgang mit den Pferden  mit meiner Gruppe teilen zu dürfen. Nach meinem Abitur bin ich ein Jahr lang nach England als „Pferde-Au-Pair“ gegangen und habe einen Einblick auf einem anderen Hof bekommen, doch bin jetzt wieder zurück im Stall. Ich habe hier immer eine Menge Spaß und versuche den DALARNA, soweit es neben meiner Arbeit geht, zu unterstützen.

Emily

geboren: 07/2001
nach Kattendorf gekommen: 2005
Farbe: Fuchs
Stockmass:
Rasse: Schülerin

Emily ist schon im jungen Fohlenalter zu uns nach Kattendorf gekommen. Schon seit sie denken kann, hat sie sich für Pferde und alles drum herum interessiert und sie konnte es gar nicht erwarten endlich selbst aufs Pferd zu kommen.
Angefangen hat Emily mit dem Besuchen von Ferienkursen, was ihr großen Spaß gemacht hat. Dadurch wollte sie natürlich erst recht anfangen regelmäßig zu reiten und sie lag ihren Eltern mit diesem Wunsch lange in den Ohren. Als diese Emily dann endlich bei uns anmeldeten, fing sie schnell an, in einer festen Herde zu reiten und lernte dort eine Menge rund ums Thema Pferd. Emily traf bei uns auf viele neue Freunde mit denen sie auch heute noch gerne jede freie Minute bei uns im Stall verbringt, wenn sie nicht grade ihren Beschäftigungen als Schülerin nachgehen muss. Inzwischen hat Emily bei uns viele Erfahrungen in vielen verscheidenen Bereichen gemacht und Alles – angefangen vom Umgang mit den Pferden bis hin zum Unterrichten der jüngeren DALARNA-Fohlen – hat ihr großen Spaß gemacht.
Emily ist froh so viel dazu gelernt zu haben und sie ist stolz ein Teil unserer DALARNA-Herde zu sein.

Lea

geboren: 11/1996
nach Kattendorf gekommen: 2008
Farbe: Hellfuchs
Stockmass:  1,71m
Rasse: angehende Erzieherin

Im Alter von einem halben Jahr siedelte Lea mit ihrer Familie nach Kattendorf über und später fand sie dann auch den Weg auf unseren Hof.

Während der Grundschulzeit wurden durch die beste Freundin Inken dann erste Erfahrungen im Reitverein DALARNA gesammelt. Immer wieder wurden dort Geburtstage gefeiert und je öfter sie dort war, desto schneller stieg auch das Interesse an den liebevollen Vierbeinern. Es wurden einige Ferienreitkurse belegt und schließlich, im Alter von 11 Jahren, durfte sie fest mit dem Reiten anfangen. Schnell wurden neue Freunde gefunden und ein Großteil der Freizeit auf dem Reiterhof verbracht, der für sie zu einer Insel im stressigen Alltag wurde. Ein Jahr später folgten dann die ersten Erfahrungen als Theorielehrerin und nach einiger Zeit, durch das Pflegeponyprojekt, auch in der Bodenarbeit. Dies weckte in ihr eine Begeisterung für Langzügelarbeit, Longieren, klassische Handarbeit und Co. 2014 durfte sie dann ihre erste Reitgruppe übernehmen und unterrichtet mit viel Spaß die jungen Reiterinnen und Reiter des DALARNA. Die Zeit mit den Pferden und Reitern genießt sie so oft es die Schule zulässt und ist stolz, mittlerweile ein festes Mitglied des DALARNA-Team zu sein.

ZUR ZEIT PASSIVE REITLEHRERINNEN

Sara

Sara geboren: 05/1988
nach Kattendorf gekommen: 2012
Farbe: Hellfuchs
Stockmass: 1,73m
Rasse: -Vorstandsmitglied-

Bachelor of Equine, Leisure and Sports

Als einzige Pferdeliebhaberin in der Familie konnte Sara im Alter von neun Jahren ihre Eltern endlich überzeugen, dass Reiten lernen das Richtige für sie sei. Aufgewachsen in Hamburg, begann dort für sie der lange Weg der ständig wachsenden Begeisterung für das Pferd. Im Reitunterricht, häufigen Reiterferien und schließlich mit Reitbeteiligungen auf tollen Pferden, wurde das Reiten ein nicht wegzudenkender Bestandteil ihres Lebens und ihre große Leidenschaft.

Nach dem abgeschlossenen Abitur beschloss Sara dieser Leidenschaft auch beruflich nachzugehen und zog dafür nach Holland. In dem vierjährigen Bachelor-Studiengang  „Equine, Leisure and Sports“ (Pferde, Freizeit und Sport), erlernte Sie die Kunst der Betriebswirtschaftslehre in der Pferdewelt. Während des Studiums konnte Sara praktische Erfahrungen in einem zehnwöchigen Praktikum auf Ranches in Texas machen, wo sie auch ihre Leidenschaft für das Westernreiten entdeckte. Bei einem zweiten, halbjährigen Praktikum in Australien lernte sie die weltweite Vereinsstruktur der Pferdewelt kennen.
Im Sommer 2012 ist Sara zu dem DALARNA-Team dazu gestoßen, um sowohl organisatorisch als auch beim Unterrichten von Kindern und Jugendlichen mitzuwirken. Im September 2014 sorgte Sara dafür, dass das damals jüngste 2-beinige DALARNA Mitglied geboren wurde. Seitdem ist Sara zusammen mit ihrem Sohn Levi im Stall unterwegs und arbeitet weiterhin im organisatorischen Bereich des Vereins. 2016 kam zur Unterstützung noch das Stutfohlen Clara hinzu, sodass dieses nun den Job des jüngsten Vereinsmitglied übernommen hat.

Vero

geboren: 03/1980
nach Kattendorf gekommen: 2011
Farbe: Winterrappe
Stockmass:  1,80m
Rasse: Lehrerin

Nachdem Vero schon in früher Kindheit kaum von Pferden fernzuhalten war, ist es nur logisch, dass auch ihre eigenen Fohlen früh den Weg in den Stall und dann auch direkt nach Kattendorf fanden. Und ebenso folgerichtig fand auch Vero, dass die berufsbedinge Pferdezwangspause nun beendet werden sollte und gibt inzwischen ihre Pferdebegeisterung an die Kinder der Voltigruppe weiter.