Mitarbeiter: 4 Beine

Auf dieser Seite möchten wir unsere Partner und treuen Begleiter auf 4 Beinen etwas näher vorstellen: die Pferde und Ponies. Um die Pferde noch besser sehen zu können, einfach auf das Bild klicken.

 

Miriam

Miriam geboren: 16.04.1994
nach Kattendorf gekommen: 04/1994
Farbe: Brauner
Stockmass: 1,54m
Rasse: Haflinger-Pinto

Miriam ist unter unseren Pferden die erste echte Einheimische, inzwischen ist auch Seamus als echter DALARNA-Jungspund dazu gekommen. In Kattendorf geboren hat Miriam buchstäblich niemals ihren Heimatstall verlassen (außer für kurze Urlaubsreisen).
Daher hat sie in der Herde natürlich auch einen fest angestammten Platz, den ihr nur Lisa streitig
machen durfte, denn inzwischen probieren auch die anderen (jungen) Pferde immer mal wieder ihr Glück. Sie kann sich in der Herde sehr gut durchsetzen, ist aber trotzdem immer freundlich zu Neuankömmlingen, wahrscheinlich fühlt sie sich so zu Hause, dass sie gar nicht auf die Idee kommt, ihr Platz könnte gefährdet sein…
Miriam wurde als Fohlen von Annika gekauft, die dann ihre Ausbildung übernommen hat. Als es dann für Annika nach Kanada ging, war allerdings kein Platz für Miriam im Koffer und so wurde sie wieder an den Verein zurück verkauft.
Miriam wusste schon immer ganz genau, wo sie hin will und wie sie allzu viel Arbeit vermeiden kann. Aber wer sich mit ihr näher auseinander setzt, weiß zu schätzen, wie viel man dadurch auf ihr lernen kann. Und immerhin hat sie Annika durch das große Reitabzeichen mit A-Dressur und A-Springen gebracht und ist auch bei Reitpass-Prüfungen immer ein absolutes Verlasspferd gewesen.

Natan

Natan geboren: ~1999
nach Kattendorf gekommen: 10/2007
Farbe: Dunkelfalbe
Stockmass: 1,48m
Rasse: unbekannt

Natan ist schon viele Jahre bei uns und inzwischen können wir eine Menge über ihn sagen. Natan hatte offensichtlich, bevor er zu uns kam, ein nicht ganz leichtes Leben. Er war unter dem Sattel anfangs furchtbar verspannt und aufgeregt, so dass wir mit ihm besonders behutsam umgehen mussten. Das hat sich bei Natan allerdings unglaublich schnell ausbezahlt, so dass er jetzt einerseits ganz entspannt ist, toll mitarbeitet und weiterlernt, aber andererseits immer noch so sensibel geblieben ist, so dass jeder Reiter herausgefordert wird, seine Hilfen zu sensibilisieren und seinen Sitz auszubalancieren. Nach anfänglicher Skepsis springt Natan auch sehr gerne und talentiert und hat schon Trainerlehrgänge, sowie Reitabzeichen- und Reitpassprüfungen mit Bravour gemeistert, auch in der Dressur. Inzwischen hat Natan einen großen Teil seiner Schreckhaftigkeit ablegen können, wird immer mutiger und neugierig und konnte sich schon in einigen Situationen als geeignetes Therapiepferd beweisen, auch wenn eine verlässliche Beziehung zum Menschen für ihn ganz besonders wichtig ist. Gemeinsam mit Bosse hat sich Natan in der Herde durchgesetzt, ohne jemals große Kämpfe ausgefochten zu haben und lässt sich nun immer seltener auf Rangordnungsspielereien ein, als hätte er akzeptiert, dass es für unsere Neuzugänge viel wichtiger ist, sich über den Rangplatz im Klaren zu sein.

Bei den Reitern ist Natan sowohl bei den Jüngeren als auch bei den Älteren sehr beliebt und wir freuen uns  sehr, dass Natan uns zeigen konnte, welches Potenzial in ihm schlummert und wir ihm ein abwechslungsreiches Leben in Kattendorf ermöglichen können.

Tom

Tom geboren: 2000
nach Kattendorf gekommen: 05/2008
Farbe: Schecke
Stockmass: 1,47m
Rasse: Tinker

Tom kam aus einem sehr gemütlichen Zuhause ganz in der Nähe zu uns. Nachdem er dort als Jungspund eine Ausbildung bekommen hatte, ging er hauptsächlich ins Gelände und hat dann zwei Jahre lang gar nichts tun müssen, bevor er zu uns kam. Deshalb ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass er erst mal ganz schön gestaunt hat, als er sah, was bei uns los war und was seine neuen Aufgaben sind. Wir haben uns bemüht, ihn langsam an alles heranzuführen, und er dankt es uns jetzt seit vielen Jahren damit, dass er vielseitig im Unterricht und in der Therapie mitarbeitet. Als ruhiges Therapiepferd und verlässlicher Anfängerfreund aber auch als Herausforderung für fortgeschrittene Reiter ist Tom überall dabei – ob Dressur, Springen, Gelände oder am Boden.

Immer wieder dürfen wir feststellen, dass sich unter seiner robusten Tinkerschale ein ganz sensibler Kern und ein großes Herz versteckt, dass sich zu entdecken lohnt.
Auf Tom kann man sich verlassen, er versucht stets die an ihn gestellten Anforderungen zu erfüllen (wenn auch manchmal lieber mit möglichst wenig Kraftaufwand) und wächst sehr oft über seine eigentliche Tinker-Natur hinaus. Sein Aussehen macht ihn natürlich zum absoluten Hit bei kleinen, großen Reitern und Besuchern, leider hilft ihm das nicht unbedingt zum gleichen Ansehen unter seinen Artgenossen. Bei den Damen auf der Koppel hat er nicht viel zu sagen, aber er schließt sich gerne immer mal wieder mit seinen Kumpels Fridolin, Toke oder Ruben zusammen. Und so hat er sich mit seinem friedlichen, genügsamen, liebenswerten und interessanten Wesen einen festen Platz in der Herde, in unseren Herzen und in unserem Stall gesichert.

Mae

Mae geboren: 2003
nach Kattendorf gekommen: 03/2008
Farbe: Fuchs
Stockmass: 1,44m
Rasse: Welsh-Cob

Mae hat die ersten vier Jahre ihres Lebens fernab der Zivilisation und mit wenig Menschenkontakt in einer Herde in Wales verbracht und musste dann eine ganze Menge für sie unerwarteten Trubel mitmachen, bevor sie bei uns wieder etwas zur Ruhe kommen konnte. Mae bringt tolle Eigenschaften mit: Sie ist sehr sensibel und intelligent, merkt sich alles, was man einmal mit ihr gemacht hat, sie ist sehr neugierig und vorsichtig, hat aber trotzdem ein gutes Selbstbewusstsein und geht positiv auf jeden Menschen zu und ist außerdem auch noch ein wunderhübsches Pony. Auf der anderen Seite ist sie aber eben durch ihre Herkunft noch ein ganz urwüchsiges Flucht- und Herdentier, so dass wir in der Zeit mit ihr viel darüber lernen konnten, was bei so einem Pferd funktioniert und was nicht. Nach den ersten spannenden Jahren ist sie nun aber auch schon viel entspannter und fühlt sich im Stall, in der Herde und unter dem Sattel offensichtlich gut aufgehoben. Ein wenig mehr Ausbildung braucht sie schon noch, aber über die Jahre hat sie sich daran gewöhnen können, nicht nur wenigen Reiterinnen vertrauen zu können, sondern geht auch bei unterschiedlichen Gruppen mit. In der Herde kennt sie sich natürlich aus und wusste innerhalb kürzester Zeit, bei wem sie sich problemlos durchsetzen kann und wo sie sich lieber zurückhält. Da sie sich auf der Koppel und schön verdreckt immer noch am wohlsten fühlt, kommt ihr unsere Haltungsform sehr entgegen, und sie ist, glaube ich zumindest, mit uns einer Meinung, wenn wir sagen, dass wir sie gern bei uns haben und gern noch mehr mit ihr erleben möchten.

Nanne

Nanne geboren: 05/2003
nach Kattendorf gekommen: 05/2006
Farbe: Goldfuchs
Stockmass: 1,44m
Rasse: Haflinger

Nanne ist vom Aussehen her die weibliche Ausgabe eines typischen Haflingers und auch ihr Charakter ist sehr sensibel und unkompliziert. Nanne hat ein freundliches, ausgeglichenes neugieriges, aufgewecktes, lernwilliges Temperament, das die Haflinger häufig ausmacht. Weil Nanne sehr gut aufpasst, erschreckt sie sich auch weniger als unser ehemaliger Haflinger Silber und hat uns sehr schnell gezeigt, dass sie eine tolle Ergänzung für Unterricht und Therapie ist, die kaum zu ersetzen ist. Nach wie vor überzeugt uns Nanne mit ihrem Charakter und wird von den kleinsten bis zu den größten Reitern mit sehr viel Freude und Spaß geritten.
In der Herde hat Nanne sich mit den Jahren sehr gut eingelebt, weil sie sich gleich ganz geschickt an die anderen Neulinge gehalten hat, und es nicht auf unnötige Kämpfe angelegt hat. Inzwischen lehnt sie sich allerdings immer mehr gegen unsere „alten Hasen“ Lisa und Miriam auf und versucht ab und an deren Plätze streitig zu machen, doch die anderen Pferde passen ebenfalls sehr gut auf das Herdengeschehen auf. Gemeinsam mit Bosse bildet Nanne ein unschlagbares Team und die beiden demonstrieren sehr treffend wie intensiv Freundschaften unter Pferden sein können.
Nachdem wir Nanne als sehr futtergierig kennengelernt haben und sie sich vor einigen Jahren von einer Operation wegen einer Kolik erholen muss, hoffen wir sehr, dass uns Nanne nicht noch einmal so große Sorgen bereitet und freuen uns auf die kommenden Zeiten, wenn sie weiterhin voll im Geschehen mitwirkt.

Henry

Henry geboren: 1988
nach Kattendorf gekommen: 10/2006
Farbe: braunfalbwindfarben
Stockmass: 1,42m
Rasse: Deutsches Reitpony

Henry ist trotz seines gesetzten Alters erst 2006 Jahren zu uns gestoßen, nachdem er einige Jahre untätig auf einer Koppel mit lauter flegelhaften Junghengsten herumgetollt ist. Deshalb musste er von uns erst mal wieder ein wenig in Form gebracht werden, um sein Potenzial als hervorragendes, erfahrenes Dressur- und Springpony ausschöpfen zu können. Und in der Herde musste er erst mal ein wenig in seine Schranken gewiesen werden, um zu merken, dass er nun nicht mehr unter jungen Flegeln wohnt. In Fridolin hat er für lange Zeit seinen besten Freund gefunden und man traf beide eigentlich nur gemeinsam auf der Koppel, dicht an dicht, an. Inzwischen haben sich die beiden zunehmend voneinander getrennt und Henry steht hauptsächlich mit unseren anderen Senioren Lisa und Toni zusammen auf der Weide.
Da Henry sehr clever und erfahren ist, muss man sich erst mal bei ihm durchsetzen, bevor man etwas von ihm verlangen kann. Damit und mit dem Erfolg, den man schließlich hat, wenn man alles richtig macht, ist Henry für unsere Zwecke ein hervorragendes Lehrpferd, das wir auch ab und zu in der Therapie einsetzen können und der von allen wegen seines ausgeglichenen Temperaments gemocht wird. Trotz oder vielleicht auch wegen seines stolzen Alters ist es für uns immer wieder eine großartiges Gefühl zu sehen, mit welcher Lebensfreude und -energie Henry unseren Alltag bereichert.

Bosse

Bosse geboren: 1995
nach Kattendorf gekommen: 03/2005
Farbe: Brauner
Stockmass: 1,40m
Rasse: Deutsches Reitpony

Bosse ist mit seinen perfekten Proportionen ein unheimlich hübsches Pony. Er ist nun schon über zehn Jahre bei uns und hat uns seitdem immer wieder seinen verlässlichen, freundlichen Charakter gezeigt. Manchmal so freundlich, dass man sich richtiggehend wundert, wenn Bosse im Unterricht auf einmal zwischendurch aufmuckt und deutlich macht, dass ihm etwas nicht passt. Aber das passiert so selten, dass er bei unseren Reitern generell sehr beliebt ist. Bosse wurde bei seiner vorigen Besitzerin sehr gut behandelt, aber nicht besonders gefordert, sodass er über viele Jahre täglich dazu gelernt hat und seine Sache dabei sehr gut macht. Sei es bei den Minis als Voltigierpferd, bei den größeren beim Reiten und auch beim Springen, bei dem er inzwischen jegliche Scheu verloren hat und zunehmend mehr und mehr Freude und Spaß entwickelt hat. Auch in der Herde hat sich Bosse lange Zeit seinen Platz gesichert und inzwischen fühlt er sich deutlich wohler, wenn er nicht mit den jüngeren Pferden wie Matti und Ruben um seinen Platz diskutieren muss, sondern gemütlich mit Nanne auf der Nachbarkoppel grasen kann. In den letzten Jahren hat Bosse sehr viel Geländeerfahrung sammeln können, er hat mehrmals kurze Urlaubsausflüge mitgemacht und sich auch dadurch im Gelände zum Verlasspony entwickelt. Schön, dass Bosse den Weg zu uns gefunden hat.

Lisa

Lisa geboren: 1990
nach Kattendorf gekommen: 03/1995
Farbe: Schimmel
Stockmass: 1,36m
Rasse: Deutsches Reitpony

Lisa gehört zu unserem Stall schon fast so lange, wie es Dalarna gibt. Und außer ihrer Farbe hat sich Lisa in dieser Zeit auch kaum verändert. Sie ist immer noch durchsetzungsfähig, klug, arbeitswillig, ein guter Menschenkenner, aufmerksam und mit allen diesen Eigenschaften eine unheimlich gute Lehrerin. Aufgrund ihrer Größe ist sie bei unseren kleinen und großen Gruppen ganz flexibel einsetzbar und macht auch schon seit vielen Jahren in der Therapie eine gute Figur. Kurz gesagt: Lisa ist das perfekte Lehrpferd und scheint sich auch ihrerseits bei uns ganz wohl zu fühlen.
In der Herde hatte Lisa über viele Jahre ganz eindeutig das Heft in der Hand. Und wer dies nicht akzeptierte, der bekam es mit Lisa zu tun. in den letzten Jahren hat sich Lisa deutlich mehr Gelassenheit angeeignet und genießt lieber ruhige Koppelstunden mit Toni und Henry. Auch wenn Lisa inzwischen zu den Älteren gehört, können wir tagtäglich von Lisa lernen und profitieren und wir freuen uns auf die weiteren Jahren die wir unserer Lisa vertrauen können.

Suleika

Suleika geboren: 1990
nach Kattendorf gekommen: 05/1998
Farbe: Fuchs
Stockmass: 1,32m
Rasse: Deutsches Reitpony

Suleika ist ebenfalls eines der Ponys, die bei uns schon recht lange zu Hause sind, und im Moment hat sie deswegen auch in der kleinen Ponyherde das Sagen. Sie ist dort nicht nur eine der größten, sondern wird auch wegen ihres Durchsetzungsvermögens von den anderen bewundert. Das bedeutet auch, dass sie zwischendurch manchmal ganz heftig mit den Jungs flirtet, was dann für uns ein bisschen nervig ist, aber da Suleika ansonsten ein äußerst unkompliziertes Pony ist, nehmen wir ihr das nicht übel. Suleika ist im Alltag so ziemlich für alles geeignet. Sie geht brav bei den Minis mit ihre Runden, sie kann die älteren Reiter ganz schön fordern und hat bei uns auch das Springen kennen und lieben gelernt und in dem Bereich des therapeutischen Reitens konnten wir sie außerdem schon immer vielfältig einsetzen. Im Gelände kann sich auch jeder glücklich schätzen, der von Suleika sicher durch Feld und Wald getragen wird. Suleika ist fit und hat auch selbst Spaß an der Reiterei, so dass wir hoffen, dass wir sie noch lange bei uns haben dürfen.

Mio

Mio geboren: 1999
nach Kattendorf gekommen: 09/2004
Farbe: Schecke
Stockmass: 1,28m
Rasse: Deutsches Reitpony

Mio ist als ganz junger Hüpfer zu uns gestoßen und hat bei uns den Großteil seiner Ausbildung bekommen. Er ist unheimlich klug, ganz aufmerksam und sehr lernbegierig, so dass er in kurzer Zeit für unseren Unterricht einsatzfähig war und jetzt schon vielen Kindern beim Reiten Freude macht. Manchmal findet er das Reiten zwar so spannend, dass er sich schnell vor irgendetwas erschrickt, aber die meiste Zeit ist er voll bei der Sache. In seiner Herde hat Mio inzwischen ein bisschen mehr zu sagen als noch als junger Hüpfer, aber da er ein freundlicher Kerl ist, wird er nicht besonders viel geärgert, wenn er die älteren Ponys respektiert.

Fridolin

Fridolin geboren: 1994
nach Kattendorf gekommen: 07/2008
Farbe: Schecke
Stockmass: 1,34m
Rasse: unbekannt

Fridolin wurde uns zunächst leihweise von unserem Ausbilder Johannes Beck-Broichsitter überlassen, weil er dort zu der Zeit etwas zu wenig zu tun hatte. Und was ein Fridolin ist, der nicht genug zu tun hat, überlegt sich viele Extraspäße, um sein Leben interessant zu halten. Fridolin ist unglaublich clever und kennt so ziemlich alle Tricks, um schon auf dem Weg von der Koppel oder beim Putzen, Trensen, Satteln und erst recht beim Reiten der Arbeit zu entgehen. Nie bösartig, aber unglaublich frech, hat er sich trotzdem in unsere Herzen gemogelt und findet auch immer genug Reiter, die es als lohnende Herausforderung sehen, sich Fridolin zu stellen. Wenn er dann nämlich erst mal geht, kann er eine ganze Menge – das hat er zu Hause gelernt! Und eines wissen wir: Mit Fridolin wird das Leben nie langweilig!
Auf der Koppel hat sich Fridolin, bei den großen Pferden angekommen, erstmal an Henry geschlossen und diese tiefe Freundschaft hielt jahrelang. Vermutlich fand Henry unseren Fridolin direkt sympathisch und fühlte sich an seine Zeit mit den Junghengsten erinnert und hat sich direkt mit Fridolin verbündet. Doch inzwischen löst sich Fridolin immer mal wieder von Henry und geht auch zu den anderen Ponies zum Beknabbern und gemeinsamen Fressen, zur Zeit versteht er sich sehr gut mit Toke, Tom und Ruben.

Toke

Toke geboren: ~2006
nach Kattendorf gekommen: 09/2010
Farbe: Falbe
Stockmass: 1,30m
Rasse: Norweger-Mix

Toke ist vor einigen Jahren zu uns nach Kattendorf gekommen und hat sich direkt einen Platz in unseren Herzen erschlichen. Toke hat ein sehr nettes Aussehen und hat, wie es sich für ein Norweger-Mix-Pony gehört, eine gute Größe. Mit seinen zehn Jahren ist Toke noch recht jung und lernt jeden Tag etwas neues. Nach einem halben Jahr „Zeit des Einlebens“, ist Toke von den kleinen Ponies zu den Großen umgezogen. Dort ist er deutlich besser aufgehoben und wird eher mal in seine Schranken gewiesen, nachdem er bei unseren kleinen Ponies die Herde aufgemischt und für viel Unruhe gesorgt hat. Toke ist sehr beliebt bei allen, auch wenn er uns im Unterricht immer mal wieder zeigt, dass er einerseits geschickt auf den Beinen ist, andererseits aber auch wir ganz genau darauf achten müssen, dass wir ihm klar und unmissverständlich mittteilen sollen, was wir von ihm wollen, denn motiviert und engagiert ist Toke immer, so dass er bereits eingige Male in Geländeparks fahren konnte und uns dort immer große Freunde und Spaß bereitet.

Mozart

Mozart geboren: ~2000
nach Kattendorf gekommen: 08/2008
Farbe: Rappe
Stockmass: 1,25m
Rasse: Deutsches Reitpony

Mozart ist eines der Ponys, bei dem keiner lange überlegen musste, ob wir ihn bei uns haben wollen. Er ist einfach superlieb, süß, verlässlich, hübsch und ganz vorsichtig mit den Kindern und bei der Arbeit. Als er zu uns kam, hatte er schon eine tolle Ausbildung an der Hand und an der Longe und kannte es schon, Kinder auf sich herum zu tragen, so dass es für uns keine schwierige Arbeit war, ihn auch langsam mehr an die Arbeit unter dem Sattel zu gewöhnen. In der Zeit, die er bei uns ist, hat er seinen festen Platz in vielen Reitgruppen eingenommen, schon eine Reitpassprüfung gemeistert und ist ein zuverlässiges Therapiepony geworden. Was kann man sich mehr wünschen??? Bei großen und kleinen Reitern beliebt, hat er es allerdings mit seiner vorsichtigen, rücksichtsvollen Art unter den Ponys seiner Herde nicht ganz so leicht. Da machen ihm die kleinen Rabauken und die Herdenchefin das Leben schon etwas schwer. Da er aber auch nicht ganz so schüchtern ist, arbeitet er sich langsam voran, und wir sind uns sicher, dass er jetzt seinen Platz gefunden hat.

Rico

Rico geboren: 2002
nach Kattendorf gekommen: 02/2008
Farbe: Grauschimmel
Stockmass: 1,22m
Rasse: Welsh-Pony

Rico ist ein durch und durch unkompliziertes Pony, was aber nicht heißen soll, dass er langweilig ist. Rico konnte für sein Alter schon eine ganze Menge, als er zu uns kam, sowohl an Dressurlektionen, Springen als auch Geländeerfahrungen, so dass er unserer kleineren Reitern eine ganze Menge zu bieten hat, wenn sie selbst so weit sind, es aus ihm herauszuholen. Aber auch bei unerfahreneren Reitern zeigt sich Rico geduldig und entspannt, so dass man ihn vielseitig einsetzen kann, wenn man nicht gerade von ihm verlangt, ganz allein in der Halle zu sein, während alle Kumpels noch auf der ach so fernen Koppel weilen. In der Herde hält sich Rico gern an Peggy, die ähnlich zurückhaltend ist wie er, aber eben schon ein wenig länger da ist. Gemeinschaftlich etwas stärker, versuchen sich die beiden also ihren Respekt bei den anderen zu verdienen.

Mogli

Mogli geboren: 1990
nach Kattendorf gekommen: 01/1995
Farbe: Rappe
Stockmass: laufender Meter
Rasse: Mini-Shetlandpony

Mogli gehört für die meisten von uns schon zum DALARNA, seit wir denken können. Auch wenn er allmählich älter wird, ist er immer der Kleinste geblieben. Als typisches Shetlandpony hat er ein hübsches und intelligentes Köpfchen. Unsere kleinen Reiter können auf ihm nicht nur ihr Durchsetzungsvermögen testen, sondern auch reiterliche Lektionen an der Longe, mit und ohne Sattel erlernen. So haben in den letzten Jahren schon viele Kinder das Reiten auf Mogli erlernt und wissen seinen spitzbübischen Charakter zu schätzen. In seiner Herde ist Mogli zwar nicht der Chef, aber es sollte keiner wagen, ihn seiner Größe wegen zu unterschätzen. Für Mogli gilt das Motto: Klein, aber oho und wir nennen ihn gerne unseren kleinen Professor!
Und die Reiter, die Mogli entwachsen sind, können ihre Fertigkeiten in der Bodenarbeit mit Mogli wunderbar erweitern und so von unserem kleinen, weisen Lehrmeister profitieren.

Karlsson

Karlsson geboren: 1996
nach Kattendorf gekommen: 2002
Farbe: Schecke
Stockmass: laufender Meter
Rasse: Shetlandpony

Karlsson schleicht sich durch seine hübsche schwarzweiße Farbe schnell in die Herzen unserer kleinen Reiter. Allerdings müssen sie dann oft feststellen, dass bei Karlsson gilt: Gewußt wie! Karlsson kann viel, aber wenn man nicht weiß wie, dann bestimmt Karlsson ganz allein die Richtung. Wegen seiner großen Geduld kommt Karlsson als unser kleinstes Therapiepferd zum Zuge. In seiner Ponyherde hat er es nicht immer leicht: da er eher ein Einzelgänger ist, sieht er seine Position schnell gefährdet, dennoch schließt er sich immer wieder mit den anderen Ponies zusammen und häufig sieht man Karlsson gemeinsam mit Mio oder Rico auf der Koppel stehen.

Peggy

Peggy geboren: ~1994
nach Kattendorf gekommen: 08/2005
Farbe: Schimmel
Stockmass: 1,28m
Rasse: Araber-Mix-Pony

Peggy ist das Sensibelchen in unserer Ponyherde. Sie ist eigentlich immer lieb, gerät aber leichter in Stress als die anderen. Peggy ist für die allerersten Reitversuche geeignet bis hin zum Geländereiten, Dressur und Springen oder auch an der Longe. Bei Klein und Groß beliebt, ist Peggy im Prinzip doch lieber für sich. In Rico und Mozart hat Peggy jedoch zwei Ponyherren gefunden, mit denen sie sich gut versteht, die sich gegenseitig beschützen und gemeinsam gegen den Rest antreten können, wenn es mal drauf ankommt. In den letzten Jahren konnte Peggy ein deutlich größeres Selbstvertrauen aufbauen, nicht zuletzt durch die kontinuierliche Begleitung von Janina, und tritt nun immer sicherer den zwei- und vierbeinigen Herdenmitgliedern entgegen, wenn ihr etwas nicht gefällt!

Scarlett

Scarlett geboren:  12.03.1997
nach Kattendorf gekommen: 12/2012
Farbe: Brauner
Stockmass:  1,19m
Rasse:  Welsh B

Scarlett ist nun schon eine ganze Weile bei uns. Ihre beste Freundin hat sie bereits in Suleika finden können und mit Karlsson verbindet sie auch eine enge Freundschaft, generell müssen wir aber feststellen, dass sich Scarlett mit allen Ponies sehr gut versteht.

Bei ihren vorigen Besitzern führte Scarlett ein entspanntes Leben: Gerne wurde sie zum Ausreiten mitgenommen und sie wurde liebevoll „betüddelt“. Scarlett ist ein energiegeladenes, zuverlässiges Pony, das sich bei uns im Umgang mit Kindern sehr liebevoll zeigt und auch die Umstellung zu so vielen Kindern und fremden Ponies sehr gut gemeistert hat. Das sie noch nicht so viel Erfahrung im Umgang mit vielen Menschen, die sich gleichzeitig um sie herum bewegen hatte, zeigte sich immer wieder daran, dass sie eine kleine „Tänzerin“ beim Putzen sein konnte und uns so sehr gut gezeigt hat, wann es ihr zu viel wird, in den letzten Jahren ist sie aber deutlich entspannter geworden und sie erweckt den Eindruck, als wissen sie nun ganz genau worum es geht.

In den ersten Monaten hat Scarlett bereits sehr viel überflüssiges Gewicht verloren und ist ein hübsches und athletisches Pony geworden, das wir vielfältig einsetzen können. Und so hat sie bereits ihre erste Reitpass-Prüfung erfolgreich bestritten und konnte schon viele Kinder durch die ersten Reitabzeichenprüfungen tragen.

Kira

Shakira geboren:  2010
nach Kattendorf gekommen: 01/2015
Farbe: Schecke, braun-weiß
Stockmass:  1,43m
Rasse:  Araber-Pinto

Wenn man sich einen Tag aussuchen müsste, an dem man auf keinen Fall mit Pferdehänger durch Schleswig-Holstein fahren sollte, dann war es der Wintersturmtag, an dem Kira zu uns kam. Aber dass das Leben nicht immer ideal planbar ist, mussten auch ihre vorigen Besitzer feststellen, die sich leider von ihr trennen mussten. Kira ist in einer kleinen Pferdeherde geboren worden und aufgewachsen und findet es noch immer sehr spannend und oft aufregend, unterschiedliche Zweibeiner und viele andere Pferde kennen zu lernen. Sie muss noch einiges lernen, sowohl im Verhalten mit den anderen Pferden als auch an Fachwissen für den Reitunterricht, aber sie ist sehr eifrig und möchte eigentlich immer mehr lernen als wir hinterher kommen. Wir glauben-und davon konnte und Kira in den letzten Monaten schon überzeugen-, dass sie eine tolle Ergänzung für kleine und größere Reiter werden wird und sind uns ganz sicher, dass sie bald ganz entspannt in unserer Pferdeherde herumtollen und viel frischen Wind bringen wird.

Lalou

Lalou geboren:  17.06.2010
nach Kattendorf gekommen: 09/2015
Farbe: Brauner
Stockmass:  ~1,66m
Rasse:  Oldenburger

Nachdem Lalou schon einen ganzen Sommer auf einer unserer Koppeln als Gast verbracht hat, ist sie im Herbst 2015 ganz offiziell bei uns eingezogen. Dies freut uns besonders, da wir Lalou auf diesem Wege gut kennenlernen konnten und sie uns natürlich auch. In der nächsten Zeit wird Lalou behutsam an ihre zukünftigen Aufgaben herangeführt und kann in Ruhe lernen, welche Aufgaben als Voltigierpferd, auch im Bereich des heilpädagogischen Voltigierens, auf sie zukommen. Bei ihrer Größe und ihrem ausgeglichenen Temperament wird nämlich ganz schnell vergessen, wie jung sie noch ist und dass sich Lalou noch in ihrer Grundausbildung für unsere Vereinansgebote befindet.

Wir freuen uns sehr, dass Lalou nun unsere vierbeinigen Mitarbeiter unterstützt und schon jetzt können die anderen viel von ihr lernen, wenn sie sich wissbegierig, mutig und unerschrocken neuen Situationen nähert.

Paul

Paul geboren:  01.01.2008
nach Kattendorf gekommen: 12/2015
Farbe: Rappe
Stockmass:  ~1,00m
Rasse:  Shetland-Mix

Paul gehört zu den jüngeren und neuen Ponies die in 2015 und 2016 zu uns nach Kattendorf gekommen sind um die älteren Vierbeiner zu unterstützen aber zunehmend auch zu entlasten. Paul hat an seinen vorigen Wohnorten sicherlich nicht nur gute Erfahrungen gemacht, hat aber, bevor er zu uns kam, eine erste Reit-Grundausbildung erfahren, sodass er sicher in Schritt, Trab und Galopp zu uns kam. Viel mehr als das Gerittenwerden hat ihn aber überrascht, dass wir Zweibeiner uns auch sehr gerne, und intensiv, vom Boden aus mit unseren Ponies beschäftigen wollen. Die Arbeit an der Kurzlonge, Longe und auch die Freiarbeit hat ihn offensichtlich zunächst irritiert aber er konnte schnell Zutrauen und eine Art Verständnis dafür entwickeln, dass auch diese Art der Kommunikation viel Spaß macht und man auch so als Pony viel für die Arbeit mit Reitern lernen kann.

Paul ist unser kleines Kraftpaket unter den kleinen Ponies: nachdem er ein wenig Gewicht verlieren musste, gewinnt er auch zunehmend Spaß am Springen und ist im Gelände von Anfang an ein ganz sicheres und verlässliches Pony gewesen. Die Zweibeiner müssen immer wieder gut aufpassen, dass sie Paul nicht zu viel zutrauen, da er immer sehr kompetent neuen Aufgaben begegnet und manchmal selbst überrascht zu sein scheint wenn er realisiert dass er eine Situation noch gar nicht kennt :-).

Shelly

Shelly geboren:  2009
nach Kattendorf gekommen: 12/2015
Farbe:
Stockmass:
Rasse:  Gypsy Cob

Shelly ist in der kurzen Zeit die sie nun bei uns ist, eine richtige Bereicherung für unseren Verein geworden, auch wenn sie für die eine oder andere Überraschung zu haben ist! Aber der Reihe nach: Im Dezember 2015 ist Shelly zu uns gekommen. Nach einem ersten Besuch bei ihr in Niedersachsen waren wir uns ziemlich sicher, dass Shelly genau die Temperaments- und Wesenszüge vereint, die wir uns für ihre Aufgaben bei uns wünschen. Sie ist sehr aufmerksam, sensibel und dennoch in sich ruhend, sodass sie immer alle Signale von uns Zweibeinern abwartet, bevor sie sich für eine Reaktion entscheidet. Das ist für ihren Einsatz im therapeutischen Reiten sehr wertvoll. Schon beim ersten Kennenlernen hat uns Shelly so positiv überzeugt, sodass für sie innerhalb kurzer Zeit der nächste Umzug anstand: zu uns. Der nächste Umzug war es nämlich schon, da Shelly ursprünglich aus Großbritannien stammt. Die erste Überraschung war dann, dass sich Shelly mit ihren neuen vierbeinigen Kollegen direkt sehr harmonisch verstand und überhaupt keine Ansprüche in der Herde zu stellen, sodass wir ihr auch relativ schnell ihre zukünftigen Arbeitsgebiete zeigen konnte. Sie lernt unheimlich schnell und so kam es dann auch, dass wir Shelly im Frühjahr schon in einzelnen Therapiesituationen und ausgewählten Unterrichtsstunden dabeihaben konnten. Für ihr junges Alter sehr überraschend. Die richtige Überraschung kam dann aber erst als wir nichtsahnend feststellen mussten, dass unsere Shelly ein Fohlen erwartet, und zwar schon ziemlich zeitnah. Zuvor noch war sie mit uns auf unserer Osterreise gewesen, hat sich vorbildlich benommen und sogar unsere jüngste Reiterin, unter zehn Jahren, ganz zuverlässig auf einem stundenlangen Ausritt getragen. Nicht wissend wann das Fohlen denn nun kommen würde, haben wir ab Mitte Mai sehr gespannt gewartet, zum Glück hat Shelly noch unsere große Benefiz-Veranstaltung durchgehalten, bis es dann im Juni endlich soweit war: Shelly hat nachts ganz allein das Fohlen Seamus zur Welt gebracht. Man kann sich sicherlich vorstellen, wie stolz wir auf sie sind! Diese Selbstständigkeit zeichnet Shelly auch in unserer gemeinsamen Arbeit aus. Jetzt, da Seamus zunehmend aktiver wird und es auch schon mal aushält wenn wir etwas mit seiner Mutter machen, beginnen wir zunehmend damit, Shelly wieder in unseren Alltag einzugliedern und wir sind uns sehr sicher, dass sie sich über die Ablenkung sehr freut, da Seamus schon ein kleiner wilder Hengst ist, der sehr gerne spielt und tobt! 🙂

Matti

Matti geboren:  12.03.2010
nach Kattendorf gekommen: 02/2016
Farbe: Brauner
Stockmass:
Rasse:  Oldenburger

Matti ist ein richtig naturverbundenes Pferd. Nachdem er ganz in Ruhe bei uns in Kattendorf angekommen ist, ist er mit uns schon verreist. Wir haben einige wundervolle Tage in der Nähe der Ostsee verbringen können und Matti hat uns sofort überzeugen können, wie aufgeschlossen und neugierig er ist. Am Anfang der Abteilung hat er seine Herdenmitglieder sicher und unerschrocken durch unbekannte Gegenden geführt. Dass Matti noch jung ist und schon an vielen verschiedenen Orten gelebt hat, merkt man ihm immer mal wieder an, insbesondere dann, wenn er die für ihn benötigte Bestätigung einfordert. So ist es für ihn auch besonders wichtig sich an zweibeinige Mitarbeiter von uns binden zu können, denen er vertraut und bei denen er sich fallen lassen kann. In unbekannten Situationen und bei regem Treiben auf unserem Hof genießt Matti es sehr, wenn er den anderen Vier- und Zweibeinern zuschauen kann und wir sind uns ziemlich sicher, dass er heimlich abguckt ;-). Sowohl in der Dressur, beim Springen und im Gelände hat uns Matti schnell von seinen Kompetenzen überzeugt, uns aber auch von Anfang deutlich gemacht, dass er sanft behandelt werden möchte und keine stressigen, angespannten Umgebungen mag. So gibt Matti uns die Chance von ihm zu lernen, in seinem Tempo  (mitzu-)denken und voller Vorfreude den nächsten gemeinsamen Stunden entgegenzublicken.

Ruben

Ruben geboren:  05.06.2012
nach Kattendorf gekommen: 02/2016
Farbe: Rotfalbe
Stockmass:
Rasse: Cruzado Iberico

Ruben ist unser großer sanfter, aber auch verspielter Jüngling. Vierjährig kam er Anfang 2016 aus Seth zu uns. Seine Züchter haben sich gut vorstellen können, dass er für den Therapie-Einsatz geeignet ist und davon hat er uns, ähnlich wie Shelly, sehr schnell überzeugen können. Bei Ruben ist sofort zu spüren, dass er eine sehr gute, faire und individuelle Grundausbildung erfahren hat und so konnten wir, angepasst an sein junges Alter, mit weiterer Arbeit recht zügig fortfahren. Über Ostern 2016 konnte Ruben uns dann auch direkt auf unserer Osterreise begleiten und hat sich auch im Gelände sehr vorbildlich verhalten, sodass er auch öfter die Abteilung im unbekannten Gelände angeführt hat.

Äußerlich sieht man Ruben noch an wie jung er ist und dass er noch einen ordentlichen Wachstumsschub braucht, was seine Charakterzüge betrifft, scheint Ruben allerdings schon fast ein alter Profi zu sein, sodass wir auch ihn  bereits in ausgewählten therapeutischen Settings einsetzen konnten und er schon vielfältige Erfahrungen im Unterrichtsgeschehen machen durfte. Zur Zeit geben wir Ruben eine ordentliche Pause damit er wachsen und gedeihen kann ( 😉 ) und arbeiten ihn begleitend, da es ihm sonst vermutlich schnell zu langweilig werden würde!

Muck

Muck geboren:
nach Kattendorf gekommen: 04/2016
Farbe: Fuchs
Stockmass:
Rasse:

Unseren Muck darf man auf gar keinen Fall „den kleinen Muck“ nennen, denn dass er dies nicht ist, hat er uns sehr eindrücklich bewiesen. Unter anderem in der Art und Weise wie er in der kleinen Vierbeiner-Herde mal eben und ganz nebenbei die Leitung übernommen hat. Ziemlich geschickt! Dass Muck nicht immer ein einfaches Leben hatte, zeigt sich immer mal wieder in unterschiedlichen Situationen, in denen er in stereotype Verhaltensweise verfallen könnte. Zum Glück haben wir über all die Jahre vielen Vierbeiner mit ähnlichen Vorgeschichten ein neues Zuhause und damit auch neue Aufgaben geben können, sodass sich auch bei Muck sehr schnell gezeigt hat, dass er in der Lage ist nicht mehr so schnell in Stress verfallen zu müssen, wenn er von uns Zweibeinern pferdegerecht begleitet wird und unsere anderen Vierbeiner tragen natürlich auch einen ganz großen Teil dazu bei.

Bis Muck ganz sicher und gelassen auf alle typischen Alltagssituationen bei uns reagieren kann, wird es vermutlich noch ein wenig dauern, die Zeit geben wir ihm aber gern, denn schon jetzt können wir ihn in Therapie-Settings und manchen Unterrichtsstituationen sehr zuverlässig einsetzen. Schön, dass wir mit Muck eine tolle Bereicherung für uns erfahren.

Seamus

Seamus geboren:  09.06.2016
nach Kattendorf gekommen: schon immer da
Farbe: Schecke
Stockmass:  wachsend
Rasse:  Gypsy Cob

Nach Miriam ist Seamus nun der zweite Vierbeiner, der bei uns in Kattendorf auf die Welt gekommen ist. Wie Du bei Shelly nachlesen kannst, war Seamus‘ Geburt so ganz und gar nicht geplant und eine riesige Überraschung, schließlich erzählen wir schon seit Jahren allen kleinen und großen Zweibeinern, dass wir kein Fohlen bei uns wollen, da dies zu viel Arbeit ist usw..

Nun, jetzt ist Seamus da und ja, natürlich freuen wir uns sehr über diesen munteren, aufgeweckten kleinen Hengst. Aber gleichzeitig müssen wir auch feststellen, dass uns dieser quirlige Vierbeiner auch um einiges mehr Arbeit eingebracht hat. Schließlich will so ein Fohlen seinen Bedürfnissen entsprechend gepflegt und umsorgt werden, er will schon einiges lernen- was natürlich auch in unserem Interesse liegt-und ist natürlich auch sehr daran interessiert, unser Stall- und Vereinsgelände ausgiebigst zu inspizieren, sodass wir schauen mussten, dass wir unsere Anlage in Anteilen auch fohlensicher gestalten! Charakterlich hat uns der kleine Kerl auf Anhieb begeistert und natürlich ist es eine Freude ihn auf der Koppel zu beobachten, wenn er all seine Bewegungsmöglichkeiten erprobt und auf und ab galoppiert. Toll! Bis wir Seamus in den großen Vereinsalltag integrieren können, dauert es natürlich noch eine ganze Weile aber wir freuen uns auf die schönen Stunden die wir mit dem kleinen Kerl verbringen können. Schließlich können natürlich wir in diesem Fall entscheiden, wie wir Seamus die nötige Ausbildung beibringen können, damit er und auch wir später von seinem übersprudelnden Wesen profitieren können!

Ole

geboren:  2010
nach Kattendorf gekommen: 03/2017
Farbe: Falbe
Stockmass:  1,30m
Rasse:  Dülmener

Im frühlingshaften März ist Ole aus Alveslohe zu uns gezogen und hat sich innerhalb kürzester Zeit schon bei uns eingelebt. Bevor der spannende Alltag für ihn so richtig losgeht, darf er sich zunächst erst all unsere Abläufe genau anschauen und dann können wir ihn auch hier näher vorstellen. Eines sei aber bereits gesagt: Ole ist ein richtig aufgeschlossenes, sympathisches Pony das ganz viel lernen möchte!

Oskar

geboren:  2009
nach Kattendorf gekommen: 01/2018
Farbe:
Stockmass:  1,56m
Rasse:  Kaltblut-Mix

Auf der Suche nach einem weiteren Mitarbeiter für unseren Verein und insbesondere für das Therapeutische Reiten ist eine unserer ReiterInnen auf Oskar gestoßen. Zum Glück war Silke auch direkt sehr angetan und hat uns von ihrer Begeisterung angesteckt, sodass wir innerhalb kürzester Zeit eine Fahrt nach Niedersachsen, direkt mit Pferdehänger organisieren konnten. Eine lange Hängerfahrt, Stau im Elbtunnel und viele LKW haben Oskar während seiner Reise zu uns nicht aus der Ruhe bringen können und er hat sich schnell bei uns eingelebt.

Wie alle Neuzugänge darf auch Oskar in den nächsten Wochen ersteinmal alles bei uns kennenlernen, bevor wir ihn auf seine zukünftigen Aufgaben vorbereiten. Wir freuen uns sehr, dass wir in Kürze schon mehr von Oskar berichten können und ihn dann auch mit einem Foto präsentieren werden.