Annika, Peter-Harry und die Zeitung

Die Segeberger Zeitung berichtet von dem Besuch des Ministerpräsidenten in Kattendorf und unter anderem in diesem Zusammenhang auch von unserer Nachfrage bezüglich der Unterstützung der Reithallenerweiterung durch die Gemeinde.
Leider werden hierbei noch die alten Zahlen genannt und so klingt das Totschlagargument, die Gemeinde habe das Geld einfach nicht, als wäre es lediglich eine Frage der Möglichkeiten und nicht der Gewichtungen.
Wer sich selbst einlesen möchte und das Bild von Annika bewundern mag:

Link zu den Seiten der Segeberger Zeitung.

3 Kommentare zu „Annika, Peter-Harry und die Zeitung“

  1. Helmut Rodde-Worm

    Tja, das Einzig Positive an dem Bericht der SN ist das nette Foto von Annika. Merkwürdig ist dennoch, dass so eine Veranstaltung mit so großer Ankündigung stattfindet und dann so traurig endet. Wozu war das nun gut?

  2. Das war immerhin gut dafür, dass wir am Donnerstag einen Termin im Ministerium haben. Mit allen Beteiligten und einer “lösungsorientierten” Diskussion und Suche nach Möglichkeiten… Drückt uns mal die Daumen!!!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.