Fachschule für Sozialpädagogik zu Besuch in Kattendorf

Ein kleiner Kurs der Elly-Heuss-Knapp-Schule Neumünster hat im Rahmen des STP-Unterrichtes (Sozialpädagogische Theorie und Praxis) am Montag unseren Hof besucht.

Ziel war es einen Eindruck von Tiergestützter Pädagogik und unserer Arbeitsweise zu gewinnen.

In einem Kleinteam wurde der Tag von 11.00-16.00h geplant und mit einer Gruppe von acht Leuten durchgeführt.

Der Tag hat sowohl viele theoretische Elemente, als auch praktische Einheiten beinhaltet.

Gestartet wurde mit einem Praxisbeispiel „Pferdisch“, in dem es darum ging, wie Pferde untereinander kommunizieren und wie wir diese Sprache auf unsere Arbeit mit dem Pferd übertragen können. In der Reithalle entstand eine Stille, die von Aufmerksamkeit und Faszination geprägt war.

Die Truppe...

Im Anschluss daran ging es in den Aufenthaltsraum zu Tee und Keksen, um das Gesehene theoretisch zu hinterleuchten. Zu den Themen Tiergestützte Pädagogik, Lebensweise und Sozialverhalten des Pferdes, Voraussetzungen für eine gelungene Arbeit mit dem Pferd und grundlegenden Informationen zum Therapeutischen Reiten wurde referiert und alle wichtigen Fragen konnten geklärt werden. Spannend war es hier für einige Fachschüler zu merken, wie komplex das Lebewesen Pferd ist und wie vielfältig die Möglichkeiten sind es einzusetzen.

Um das Gelernte auch in einen praktischen Bezug setzen zu können, ging es nach gemeinsamen Herrichten der Pferde mit Tom, Antonio und Nanne in die Reithalle. Dort hatte jeder die Möglichkeit sich selbst in der praktischen Arbeit auszuprobieren. Unsere drei Pferde konnten mit ihrer Ruhe und Erfahrung bestechen und ein großes Maß an Sicherheit vermitteln. So saßen nach einigen Führübungen die ersten Reiter bald vorwärts, später auch seit- und rückwärts auf dem Pferd und konnten kaum glauben, dass es sogar möglich ist, sich gegenseitig auf dem Pferd sitzend Bälle zuzuwerfen.

Danach wurden die Pferde gemeinsam versorgt und haben eine wohlverdiente Belohnung erhalten.

Die Vierbeiner durften sich nun ausruhen und für die Zweibeiner ging es zurück in den Aufenthaltsraum, um bei einer heißen Suppe den Tag zu resümieren und ein Feedback für die Planungsgruppe zu erhalten.

Der Tag verlief ohne Zwischenfälle und es gab sicherlich viele neue Eindrücke, gerade wenn man bis zu dem Zeitpunkt noch keine oder negative Erfahrungen mit Pferden gemacht hat.

Besonders danken wir dem Dalarna, der uns diesen Tag ermöglicht hat und den Reitern, die für uns trotz Schietwetter die Halle geräumt haben. Und wie man sehen kann, macht Not manchmal auch erfinderisch…..

Gut geschützt gegen den Regen...

Weitere Fotos gibt es in unserer Galerie!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.