Oskar

geboren: 25.01.2009
nach Kattendorf gekommen: 01/2018
Farbe: Brauner
Stockmass: 1,56m
Rasse: Kaltblut-Mix

Auf der Suche nach einem weiteren Mitarbeiter für unseren Verein und insbesondere für das Therapeutische Reiten ist eine unserer ReiterInnen auf Oskar gestoßen. Zum Glück war Silke auch direkt sehr angetan und hat uns von ihrer Begeisterung angesteckt, sodass wir innerhalb kürzester Zeit eine Fahrt nach Niedersachsen – direkt mit Pferdehänger – organisieren konnten. Eine lange Hängerfahrt, Stau im Elbtunnel und viele LKW haben Oskar während seiner Reise zu uns nicht aus der Ruhe bringen können und er hat sich schnell bei uns eingelebt.

Auf der Suche nach einem weiteren Mitarbeiter für unseren Verein und insbesondere für das Therapeutische Reiten ist eine unserer ReiterInnen auf Oskar gestoßen. Zum Glück waren wir direkt sehr angetan und haben uns von der Begeisterung anstecken lassen, sodass wir innerhalb kürzester Zeit eine Fahrt nach Niedersachsen – direkt mit Pferdehänger – organisieren konnten. Eine lange Hängerfahrt, Stau im Elbtunnel und viele LKW haben Oskar während seiner Reise zu uns nicht aus der Ruhe bringen können und er hat sich schnell bei uns eingelebt.

Inzwischen ist er nicht mehr aus unserem Alltag weg zu denken! Durch seine direkte und neugierige Art ist er vielfältig einsetzbar und hat schon einige Male bewiesen, wie gut er seine Aufgaben meistern kann. Im Therapeutischen Kontext ein sicherer Partner und im Reitunterricht ein Pferd was den Reiter auch gerne mal fordert. Bei Oskar merkt man, dass er beschäftigt werden will und er genießt es jedes mal, wenn jemand mit ihm arbeitet oder wenn er so richtig verwöhnt wird beim Putzen.

Und immer mal wieder muss Oskar lernen, dass nicht er die Regeln vorgeben darf, sondern auch seine Mitmenschen und Mitpferde “Bestimmer” sein dürfen – und das kann richtig schwer sein!

Oskar wird sicher noch einige Zeit Unterstützung brauchen, wenn es darum geht neue Lösungen für Konflikte oder Auseinandersetzungen zu finden, denn das einzige was er möchte ist, dass er angenommen, gekuschelt und gekrault wird. Also eigentlich, dass er von allen gemocht und geliebt wird.