Abschied von Fridolin

Liebe Mitglieder, liebe Freunde des DALARNA!

Gestern mussten wir Abschied nehmen von unserem Frido.

Seine Beine vermochten ihn nicht mehr zu tragen, die fortschreitende Arthrose-Erkrankung hat ihm in diesem Jahr zunehmend und dabei stetig die Lebensfreude und Bewegungsfreiheit genommen.

Wir sind tief getroffen und traurig, dass wir unseren Kasper und Lehrmeister im Alter von fast 27 Jahren von uns gehen lassen mussten.

Und doch sind wir dankbar für all die witzigen und herausfordernden Momente, die wir mit Frodolini erleben durften!

Mach es gut lieber Fridolin und grüß uns all die anderen geliebten Vierbeiner!

verlängerter Lockdown

Liebe Mitglieder, liebe Eltern!

Es ist keine Überraschung mehr, die Verlängerung des Lockdowns ist ja bereits beschlossen worden. Seit Freitag am frühen Abend steht nun auch der aktuelle Wortlaut bzw. die neueste Fassung der Landesverordnung auf der Seite der Landesregierung zur Verfügung. 

Weiterhin, bis vorerst 31.01.2021, dürfen wir unsere Anlage nur in so weit öffnen, wie der Betrieb zur Erhaltung des Tierwohls notwendig ist.
Die darin enthaltene Notbewegung und die notwendige Versorgung der Pferde werden wir durch unsere Mitarbeiter sicherstellen.

Das Sporttreiben und Trainieren ist unverändert nicht zulässig.
Alle Angebote für unsere Mitglieder müssen leider weiter pausieren.

Eine Ausnahme hierzu bieten die Sportangebote zur medizinischen Rehabilitation, also für die therapeutischen Angebote.
Durch die Vorlage eines dazugehörigen Hygienekonzeptes beim zuständigen Gesundheitsamt können und werden wir deren Genehmigung beantragen.  
Sollten wir eine Ausnahmegenehmigung erhalten, werden wir euch umgehend informieren. 

Das Jahr 2021 hat gerade erst angefangen. Es liegt auch in unser aller Tun und Handeln, damit es einen besseren Verlauf als den in 2020 nimmt. 

Wir wünschen uns sehr, euch bald wieder persönlich begrüßen zu können.

Herzliche Grüße und bleibt gesund!!!
Euer DALARNA-Team

Tierische Weihnachtsgrüße

Liebe Mitglieder, liebe Freunde des DALARNA!

Ein wirklich turbulentes Jahr liegt hinter uns – im Januar sind wir als Verein positiv, voller Ideen und einer großen Portion Tatendrang in das Jahr 2020 gestartet….

Viele Jahre wird uns sicherlich noch begleiten, wie schnell sich unser aller Leben auf den Kopf stellen lässt und wie wichtig Zusammenhalt und Füreinanderdasein sind!

Von Herzen möchten wir uns für die Unterstützung, die aufmunternden und hoffnungspendenden Worte bedanken und senden Euch einen kleinen tierischen Weihnachtsgruß!

Wir wünschen Euch ein besinnliches Weihnachtsfest mit Zeit zum Entspannen und Innehalten und freuen uns auf ein neues Jahr 2021 mit Euch an unserer Seite!

Frohe Weihnachten und einen guten Start in das neue Jahr wünschen

alle zwei- und vierbeinigen Mitarbeiter des DALARNA!

Erneuter Lockdown ab dem 16. Dezember 20

Liebe Mitglieder, liebe Freunde des DALARNA!

Bezugnehmend auf die Stellungnahme des Pferdesportverbandes S-H vom 15.12.2020 müssen wir verkünden, dass:
angesichts der konstant steigenden Infektionszahlen, hat die Landesregierung beschlossen, ab Mittwoch, den 16.12.2020, wieder weitreichendere Maßnahmen zur Corona-Bekämpfung umzusetzen. Ähnlich wie im März, befindet sich Schleswig-Holstein dann wieder im Lockdown. Bis voraussichtlich zum 10. Januar dürfen Pferdesportanlagen dann nur in so weit öffnen, wie der Betrieb zur Erhaltung des Tierwohls notwendig ist. Das Sporttreiben und Trainieren ist damit auf den Anlagen nicht zulässig, die Pferde dürfen aber versorgt und im Rahmen der Notbewegung auch so geführt, longiert, geritten, oder gefahren werden, wie es für ihre Gesunderhaltung notwendig ist. Unterricht auf den Anlagen ist während des Lockdowns grundsätzlich nicht gestattet. …….

Für uns konkret bedeutet dies, dass die Unterrichtseinheiten der Einzelreiter (Individualsport), die wir über den Dezember strecken wollten, ab 16. Dezember ’20 nicht mehr stattfinden können. Die Reiter, die im Dezember dann keinen Unterricht hatten, werden wir bevorzugt vor allen anderen wieder unterrichten, sobald die Gesamtlage dies erlaubt. 

Therapeutische Einheiten können wir ebenfalls ab morgen nicht mehr durchführen, da unser Vereinsgelände als Sportstätte für Maßnahmen der pferdgestützten Therapie und Förderung genutzt wird und damit ist eine jetzige Freigabe nicht möglich. Im Januar werden wir uns um eine Freigabe beim Gesundheitsamt bemühen!

Aus unserem Mitarbeiterkreis heraus werden wir die oben beschriebene Notbewegung sowie die notwendige Versorgung der Pferde sicherstellen. 

Aus vollem Herzen schließen wir uns dem weiteren Wortlaut aus der Mail des Pferdesportverbandes an: 

Liebe Pferdefreunde, wir alle wünschen uns, dass diese Maßnahmen bald ein Ende haben. Bitte lassen Sie uns deshalb alle, sowohl bei der Versorgung und Notbewegung auf den Anlagen, als auch beim Sporttreiben außerhalb der Anlagen, darauf achten, dass wir unsere Kontakte wirklich so weit wie es uns möglich ist reduzieren, die AHA-Regeln einhalten und alle zusammen unser Möglichstes tun, damit wir gesund ins neue Jahr kommen.

Wir wünschen Ihnen, trotz aller Widrigkeiten, gesunde und besinnliche Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr – auf dass es besser werden mögen als dieses.

Euer DALARNA-Team

DALARNA-Grüße und DALARNA-Kleidung

Wir haben einen kleinen DALARNA-Gruß für Euch 😍🐴! Und wisst ihr was? HIER findet Ihr aktuelle Angebote für gemütliche 👚👕Vereinskleidung, die sogar noch rechtzeitig an Weihnachten 🎄 bei Euch ankommen könnte ⭐️


Lockdown light – Aussetzung der Vereinsangebote für November

Liebe Mitglieder!
Liebe Eltern!

Die angekündigte neue Landesverordnung hat bis heute Nachmittag auf sich warten lassen und so können wir euch leider erst jetzt informieren.

Aufgrund der Ersatzverkündung der Landesverordnung zur Bekämpfung des Corona SARS-CoV-2 verkündet am 1.11. und in Kraft ab 2.11. 
wird unser Reitunterricht in den Reitgruppen für den November ausgesetzt.

Im Gegensatz zum Lockdown im Frühjahr können medizinisch notwendige Einzelsettings im Therapeutischen Reiten und der heilpädagogischen Förderung mit dem Pferd durchgeführt werden. Der Nachweis über die medizinische Notwendigkeit muss von einem Arzt bescheinigt und vom Mitglied formlos schriftlich besorgt werden. 

Wir bieten aber allen Mitgliedern an – auch denen aus den Reitgruppen – uns nach erfolgter ärztlicher Indikation zu kontaktieren und aus dem therapeutischen Mitarbeiterkreis psychisch und physisch stabilisierende Maßnahmen in Anspruch zu nehmen.

Damit ihr euch in der Zwischenzeit wieder mit theoretischen Themen bereichern könnt, aktivieren wir den Mitgliederbereich auf unserer Homepage.

Wir bedauern diese erneuten Maßnahmen sehr, zumal wir uns in den letzten Wochen und Monaten sehr konsequent verhalten haben und zumindest bei uns ein Ansteckungsrisiko nahezu ausschließen konnten.

Herzliche Grüße vom DALARNA-Team
gez. Vorstand

Covid-19 bedingte Änderungen

Liebe Freunde, liebe Mitglieder des DALARNA,

wir werden Euch am kommenden Wochenende die relevanten Änderungen ab dem 02. November 20 zukommen lassen und zusätzlich hier veröffentlichen.

Herzliche Grüße vom DALARNA-Team!

Gesundheitsregeln DALARNA – Herbst 2020

Mitglieder mit Krankheits- oder Erkältungssymptomen dürfen nicht zum Unterricht kommen.

Dies gilt ebenso für Reiserückkehrer aus Risikogebieten, bis zur Feststellung der Infektionsfreiheit. 

Auf unserem Hof soll, wo immer es möglich ist, zu anderen Menschen ein Abstand von mindestens 1,5 Metern eingehalten werden.

Auf Körperkontakt untereinander ist vollständig zu verzichten.

Liebe Mitglieder, liebe Eltern!

Wir sind keine Schule oder andere öffentliche Einrichtung, in der es grundsätzlich notwendig odereineVerpflichtungist, dass die Mitglieder zum Unterricht kommen.

Zudem fehlt uns die notwendige medizinische Kenntnis für eine richtige Einschätzung und wir möchten nicht in die Situation gebracht werden, ggf. den Zutritt zum Hof versagen zu müssen.  Insofern hoffen wir auf die Feinfühligkeit und Rücksichtnahme der Reiter und Reiterinnen, bzw. der Eltern.

Sollte es auch im privaten Bereich die oben genannten Abstandsvorgaben nicht (mehr) geben, wir möchten sie zum Schutze aller eingehalten wissen. Auch bei Schul- oder Spielkameraden.
Es ist uns nicht möglich die privaten Beziehungen – mit Ausnahme der Familienangehörigen – nachzuvollziehen und damit es für alle gleich ist, wollen wir auch keine Ausnahmen machen.

Dadurch, dass sich alle an die Einhaltung dieser Vorgaben halten meinen wir zumindest in unserem Verantwortungsbereich dazu beigetragen zu haben, das Infektionsgeschehen kontrollieren zu können.

Wir sind darauf angewiesen, unseren Betrieb ohne erneute Einschränkungen fortführen zu können und zu dürfen.

Bitte bleibt gesund!